Rückblick: Tag der offenen Tür 2014

Rund 1.000 Besucher warfen am 26. Juli beim Tag der offenen Tür der Chirurgischen Klinik Seefeld einen Blick hinter die Kulissen ihres regionalen Krankenhauses. Neben dem passenden Sommerwetter erwartete Jung und Alt ein buntes Programm mit vielen Einblicken in die praktische Tätigkeit der Klinikmitarbeiter. Der Wissensdurst konnte in den bestens besuchten Fachvorträgen oder bei der Posterausstellung mit interessanten wissenschaftlichen Fakten gestillt werden. Ein begehbares Organ, ein dreidimensionaler Darmausschnitt, gewährte ungewohnte Einblicke, und wer sein „Handicap“ oder die Klinik lieber spielerisch kennenlernen wollte, beteiligte sich am Rollstuhlparcours oder der Klinikrallye mit spannenden Fragen rund um das Krankenhaus und mit der Chance auf tolle Gewinne.

Auch die Jüngsten kamen beim Kindergipsen oder der eigens eingerichteten „Teddy-Klinik“ voll auf ihre Kosten. Uns so war die Klinik bald von zahlreichen „Schwerverletzten“ mit blutenden Wunden und dicken Verbänden besiedelt. Und wer schon immer einmal Chirurgin oder Chirurg sein wollte, hatte bei Tag der offenen Tür endlich die Chance dazu: Mit „minimal-invasiven“ Eingriffen konnten die großen und kleinen Besucher ihr Geschick beweisen und Gummibärchen und Fruchtgummischlangen aus dem Bauch der Simulationspuppe befreien – und selbstverständlich auch gleich verzehren. So macht operieren Spaß!

Entspannung, musikalische Unterhaltung und Stärkung mit Köstlichkeiten aus der Klinikküche gab es im Zelt im Patientengarten hinter der Klinik. Und am Ende waren sich alle  einig: Der diesjährige Tag der offenen Tür der Chirurgischen Klinik Seefeld kann als voller Erfolg verbucht werden.

Sie konnten leider nicht dabei sein? Impressionen vom Tag der Offenen Tür 2014 finden Sie auf unserer Galerie.

» zurück


Navigation Artikel