Neue Endoskopie-Anlage für Seefeld

endoskopieanlageDie Chirurgische Klinik Seefeld konnte Dank der finanziellen Unterstützung ihres Freundeskreises heuer eine neue, hochmoderne Endoskopie-Anlage anschaffen. Endoskopie heißt wörtlich übersetzt so viel wie „in das Innere sehen“. In der Medizin versteht man darunter die Betrachtung von Hohlorganen (wie z.B. Magen oder Dickdarm) mit Hilfe eines mit elektrischer Lichtquelle und Kamera ausgestatteten Instruments, eines so genannten Endoskops. Die Endoskopie kann auch bei minimal-invasiven Eingriffen zur Sichtprüfung (sog. Rendezvous-Verfahren) eingesetzt werden. In der Chirurgischen Klinik werden bereits seit vielen Jahren Magen- und Darmspiegelungen mittels Videountersuchung durchgeführt.

Die neue Endoskopie-Anlage ermöglicht nun besonders schonende medizinische Untersuchungen mit Hilfe einer speziellen elektronischen Feinsteuerung, sie wird daher vor allem in schwerzugänglichen inneren Hohlräumen und Organen des Körpers eingesetzt.

Weitere Vorteile: Das Gerät ist mit einer modernen Xenon-Lichtquelle sowie einer HD-Kamera ausgestattet und verfügt über eine neue Bildverarbeitungstechnologie zur hochpräzisen Analyse von Oberflächenstrukturen. Außerdem ist eine digitale Dokumentation in der Patientenakte des Untersuchten möglich.

» zurück


Navigation Artikel